Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

wiki:pvs_manager [2016/12/20 19:26 CET]
chr angelegt (übertragen von PVS-Raumkonfiguration)
wiki:pvs_manager [2016/12/21 14:52 CET] (aktuell)
chr +Link Anleitung, reorg.
Zeile 3: Zeile 3:
 Der Pool-Video-Switch (PVS) ist ein System zur softwarebasierten Bildschirmsteuerung angeschlossener bwLehrpool-Clients. Der Pool-Video-Switch (PVS) ist ein System zur softwarebasierten Bildschirmsteuerung angeschlossener bwLehrpool-Clients.
  
-Der PVS-Manager (oder PVS-Steuerkonsole) ermöglicht die Steuerung und Verwaltung des Systems. So können Bildschirminhalte an einzelne oder viele übertragen oder auch gesperrt werden. Teilnehmende Clients müssen, um der Datenschutzregelung Genüge zu tun, explizit zustimmen, bevor sie im PVS-Manager erscheinen und somit gesteuert werden können. Stattfindende Bildschirmübertragungen und -anzeigen werden über eine Statusleiste transparent und deutlich angezeigt.+Der PVS-Manager (oder PVS-Steuerkonsole) ermöglicht die Steuerung und Verwaltung des Systems. So können Bildschirminhalte an einzelne oder viele übertragen oder auch gesperrt werden. Teilnehmende Clients müssen, um der Datenschutzregelung Genüge zu tun, explizit zustimmen, bevor sie im PVS-Manager erscheinen und somit gesteuert werden können. Stattfindende Bildschirmübertragungen und -anzeigen werden über eine Statusleiste transparent und deutlich angezeigt. Ein clientseitiges Aussteigen aus dem System ist jederzeit möglich.
  
-Weitere Informationen zum PVS-System, dessen Einsatzmöglichkeiten und einer Anleitung für Manager und Client finden Sie unter [[client:​poolvideoswitch|Pool Video Switch (PVS)]]+Weitere Informationen zum PVS-System, dessen Einsatzmöglichkeiten und einer Anleitung für Manager und Client finden Sie unter [[client:​poolvideoswitch|Pool Video Switch (PVS)]].
  
  
 ===== Anwendungsgebiet ===== ===== Anwendungsgebiet =====
  
-Bisher hielten viele Dozierende ihre Vorlesung mit Hilfe eines mitgebrachten Notebooks, das per Umschalter an einen Beamer angeschlossen wurde. So konnten Dozierende zwar ihre eigene Umgebung anzeigen, aber es bestand natürlich keinerlei Möglichkeit, ​andere ​Bildschirme per Beamer ​anzuzeigen ​und die Anzeige der Dozierenden (oder andere ​Kursteilnehmer) auf einen oder alle Monitore zu bringen. ​Die Funktionen des PVS wurden ​+Bisher hielten viele Dozierende ihre Vorlesung mit Hilfe eines mitgebrachten Notebooks, das per Umschalter an einen Beamer angeschlossen wurde. So konnten Dozierende zwar ihre eigene Umgebung anzeigen, aber es bestand natürlich keinerlei Möglichkeit,​ Bildschirme ​weiterer Rechner ​per Beamer ​zu übertragen ​und die Anzeige der Dozierenden (oder anderer ​Kursteilnehmer) auf einen oder alle Monitore zu bringen. ​Das PVS-System schließt diese Lücke.
  
-Bereits ​in der Entwicklung des PVS' ​wurde das Schwergewicht auf möglichst einfache Kernfunktionen gelegt, um den Umgang mit dem System von vornherein leicht erlernbar und im Alltag intuitiv und zuverlässig zu gestalten.+Bereits ​bei der Entwicklung des PVS wurde das Schwergewicht auf möglichst einfache Kernfunktionen gelegt, um den Umgang mit dem System von vornherein leicht erlernbar und im Alltag intuitiv und zuverlässig ​bedienbar ​zu gestalten.
  
-Das System (sowohl Manager als auch Client) funktioniert ausschließlich ​mit bwLehrpool-Clients.+Das System (sowohl ​PVS-Manager als auch -Client) funktioniert ausschließlich ​auf bwLehrpool-Clients.
  
  
Zeile 22: Zeile 22:
  
 ^ ^ CPU ^ RAM    ^ Festplatte ​        ^ Netzanbindung ^ Grafikkarte ^ Monitor ^ ^ ^ CPU ^ RAM    ^ Festplatte ​        ^ Netzanbindung ^ Grafikkarte ^ Monitor ^
-| PVS-Station | 32bit-CPU | 1 GB RAM | keine notwendig | 100 MBit/s | kein 3D notwendig | Touchscreen,​ 18-24 Zoll |+| PVS-Station | 32bit-CPU ​ausreichend ​| 1 GB RAM | keine notwendig | 100 MBit/s | kein 3D notwendig | Touchscreen ​empfohlen, 18-24 Zoll((Anmerkung:​ Die Icons des Managers geben in kleiner Form die Inhalte der Clients wieder. Daher ist ein zu kleiner Monitor nicht anzuraten.))|
  
  
Zeile 34: Zeile 34:
   * Monitorhalterung (Schwenkarm):​ Newstar FPMA-D600BLACK   * Monitorhalterung (Schwenkarm):​ Newstar FPMA-D600BLACK
  
-Der Schwenkarm mit Monitorhalterung sollte möglichst frei in allen Richtungen beweglich sein und in möglichst großer Höhendifferenz einstellbar sein, um den üblichen (Sitz-)Körpergrößen entgegenzukommen. Die Monitorhalterung sollte zudem in einem angemessenen Bereich neigbar sein, um möglichst hoher Reflexionsfreiheit bei unterschiedlichen Haltungen ​und Arbeitsweisen ​entgegen zu kommen((Manche Dozierenden arbeiten etwa gern im Stehen bei fast waagrecht gelagertem Monitor.)).+Der Schwenkarm mit Monitorhalterung sollte möglichst frei in allen Richtungen beweglich sein und in möglichst großer Höhendifferenz einstellbar sein, um üblichen (Sitz-)Körpergrößen entgegenzukommen. Die Monitorhalterung sollte zudem in einem angemessenen Bereich neigbar sein, um möglichst hoher Reflexionsfreiheit bei unterschiedlicher Haltung ​und Arbeitsweise ​entgegen zu kommen((Manche Dozierenden arbeiten etwa gern im Stehen bei fast waagrecht gelagertem Monitor.)).
  
-Selbstverständlich kann der (Touch-)Screen des PVS-Managers ​auf fest in eine Arbeitsplatte o. ä. eingebaut werden.+Selbstverständlich kann der (Touch-)Screen des PVS-Managers ​auch fest in eine Arbeitsplatte o. ä. eingebaut werden.
  
 <note tip>​Alternativ ist es auch möglich den PVS-Manager auf einem beliebigen bwLehrpool-Clienten parallel zu einer laufenden VM auszuführen und zwischen beiden Oberflächen hin- und herzuwechseln. Bitte wenden Sie sich bei Fragen hierzu direkt an uns.</​note>​ <note tip>​Alternativ ist es auch möglich den PVS-Manager auf einem beliebigen bwLehrpool-Clienten parallel zu einer laufenden VM auszuführen und zwischen beiden Oberflächen hin- und herzuwechseln. Bitte wenden Sie sich bei Fragen hierzu direkt an uns.</​note>​
Zeile 55: Zeile 55:
   * Nun kann wie gewohnt die Vorlesung gehalten und gleichzeitig alle Vorteile des PVS-Systems über die separate PVS-Station genutzt werden.   * Nun kann wie gewohnt die Vorlesung gehalten und gleichzeitig alle Vorteile des PVS-Systems über die separate PVS-Station genutzt werden.
  
 +
 +==== Anleitungen ====
 +
 +  * {{ :​pvs:​anleitung:​pvs-system_manager_client_kurzanleitung.pdf |Merkblatt}} pdf-Version,​ Kurzanleitung Manager und Client
 +  * {{ :​pvs:​anleitung:​pvs-system_manager_client_kurzanleitung.odt |Merkblatt}} Anpaßbare odt-Version,​ Kurzanleitung Manager und Client
  
 ===== PVS-Manager konfigurieren und Raumkonfiguration anlegen ===== ===== PVS-Manager konfigurieren und Raumkonfiguration anlegen =====
  
-Der größte Teil der Konfigurierung des PVS-Managers findet inzwischen per Webschnittstelle über den Raumplaner des jeweiligen Satellitenservers statt. Mehr dazu sowie eine detaillierte ​Bedienungsanleitung für den Raumplaner finden Sie [[satellite:​raumplaner|hier]].+Der größte Teil der Konfigurierung des PVS-Managers findet inzwischen per Webschnittstelle über den Raumplaner des jeweiligen Satellitenservers statt. Mehr dazu finden Sie in der detaillierten ​Bedienungsanleitung für den [[satellite:​raumplaner|Raumplaner]].
  
 <note warning>​Das manuelle Anlegen und Bearbeiten von Konfigurationsdateien fällt mit der neuen Satellitenserver-Version für das **WS16/17** weg! \\ <note warning>​Das manuelle Anlegen und Bearbeiten von Konfigurationsdateien fällt mit der neuen Satellitenserver-Version für das **WS16/17** weg! \\
Drucken/exportieren
QR-Code
QR-Code wiki:pvs_manager (erstellt für aktuelle Seite)