This is an old revision of the document!


FAQ

Here is a collection of the most frequently asked questions. Further details can be found in the corresponding wiki articles.

bwLehrpool

The state-service enables a flexible method of using PC pools in the state institutes while simultaneously reducing the maintenance and administration demand on the employees for the computer centers. This is made possible through the virtualization of the educational environment via the use of the institutes' IT infrastructure.
More information can be found under What is bwLehrpool?

Until the end of 2016 there are no costs for support during the roll out process or during operation. After 2016 the running costs will be covered by service contracts distributed across all users. There are usually no special purchases necessary for the integration of bwLehrpool at the academic institutions, as the system can usually be supported by the existing infrastructure.

One central component of bwLehrpool is a server, in the form of a virtual machine. This will require a runtime environment, ideally a VMWare-ESX-Cluster or similar. The client PCs must be capable of booting over PXE. If 64-bit versions of the virtual machines are desired, the PCs will additionally require support of Intel's VT-x or AMD's AMD-V, as appropriate. We would be glad to answer any questions you have about other requirements and configuration steps.

A valid VMware Academic License is necessary in order to legally support the use of the VMware Player. Instructors can download the free VMware Player to create and edit VMs.

bwIDM enables the authentication of users directly at their home institution via the local Identity Provider (IdP). This gives users the opportunity to access the bwLehrpool-Suite and manage virtual machines directl with their institutional account. Additionally, external users can log into and use the pool PCs using bwIDM. You can choose to deactivate this functionality or limit access to specific institutions. bwIDM is not a strict requirement for bwLehrpool - it is also possible to request accounts. To do this the login process for the bwLehrpool-Suite has to be set to “Test-Zugang mit festem Benutzer” (Test access for fixed users).
For more information about bwIDM, please see www.bwidm.de.

Wir bieten Vorlagen für die Betriebssystem Windows 7, 8.1, 10 und openSUSE an. Diese sind bereits optimal auf den Betrieb innerhalb der bwLehrpool-Umgebung vorbereitet. Sie können selbstverständlich auch eigene VMs von Grund auf selbst erstellen, bitte befolgen Sie dann die im Artikel Erstellen neuer Virtueller Maschinen enthaltenen Hinweise.

Die Auflösung in Linux-VMs lässt sich per Script automatisch anpassen. Es wird empfohlen, nach dem Booten ein Script ausführen zu lassen, welches mit dem Befehl “xrandr –size NxN” und einer gewünschten Auflösung in N Pixeln die Bildschirmauflösung nachträglich anpasst. Da unterschiedliche Bildschirmgrößen vorkommen können, muss die Auflösung entsprechend dynamisch ausgewählt werden.
Auf dem innerhalb des Poolsystems gestarteter VMs als Pseudofloppy ausgelieferten Laufwerk /dev/fd1 sind im Unterverzeichnis …/linux bereits Skripte enthalten; bitte vergleichen Sie hierzu die Dateien …/linux/LIESMICH bzw. …/linux/README.

Drucker werden vom Rechenzentrum einmalig konfiguriert und in das bwLehrpool-Grundsystem eingebracht. Innerhalb der VM werden diese anschließend über einen generischen Drucker (in der Regel “Pool-Drucker”) angesprochen. Als Dozierender müssen Sie keine weitergehende Anpassung vornehmen. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Wiki-Artikel Drucken im bwLehrpool.

bwEKlausuren

bwLehrpool-Suite

Wenn Sie bwIDM nutzen möchten, besuchen Sie https://bwlp-masterserver.ruf.uni-freiburg.de/webif. Sie werden zur DFN-AAI weitergeleitet; suchen Sie zunächst Ihre Heimateinrichtung aus und melden Sie sich dann mit Ihren Campusdaten an. Im Anschluss sollten Sie sich dann auch mit der bwLehrpoolSuite anmelden können.

Sofern Sie einen Account für die bwLehrpool-Suite benötigen, können Sie diesen via Email an bwlehrpool@hs-offenburg.de beantragen. Benötigt werden Ihre Emailadresse, Vor- und Nachname sowie Ihr Loginname. Sie erhalten eine Mail, wenn der Account für Sie angelegt wurde. Wenn Sie das Passwort ändern möchten, melden Sie sich auf dem Masterserver an und loggen Sie sich ein. Anschließend können Sie das Passwort ändern. Wir verwenden Cookies zur Sessionerhaltung, melden Sie sich daher am besten direkt nach der Änderung wieder ab.

Natürlich. Wählen Sie einfach mehrere Einträge durch Halten der „STRG-Taste“ aus und klicken auf „Löschen“.

Haben Sie eine Veranstaltung angelegt, die Ihre VM beinhaltet? Nur der Veranstaltungseintrag ist im Poolraum sichtbar. Ist der Veranstaltungszeitraum abgelaufen? Prüfen Sie bitte in der Detailansicht Ihrer Veranstaltung das Enddatum und setzen es ggf. neu.

Dies bedeutet in der Regel, dass die Virtuelle Maschine beschädigt oder nicht vorhanden bzw. nicht erreichbar ist. Prüfen Sie bitte, ob der Veranstaltungseintrag korrekt ist und auf eine vorhandene VM zeigt. Überprüfen Sie auch, ob in der Liste der Virtuellen Maschinen Ihre VM als „Verwendbar“ gekennzeichnet ist. Möglicherweise besteht auch ein Netzwerkproblem. Fragen Sie bitte bei Ihrem Rechenzentrum nach, ob aktuell Probleme bekannt sind.

Haben Sie in den Einstellungen der bwLehrpool-Suite die E-Mail-Benachrichtigung deaktiviert? Bitte aktivieren Sie diese, um rechtzeitig über wichtige Ereignisse in Bezug auf Ihre Virtuellen Maschinen und Veranstaltungen informiert zu werden.

Haben Sie in den Einstellungen der bwLehrpool-Suite die E-Mail-Benachrichtigung deaktiviert? Bitte aktivieren Sie diese, um rechtzeitig über wichtige Ereignisse in Bezug auf Ihre Virtuellen Maschinen und Veranstaltungen informiert zu werden.

Möglicherweise hat Ihr Rechenzentrum den Mailversand des Satellitenservers nicht korrekt konfiguriert. Fragen Sie dies bitte bei Ihrem Rechenzentrum nach.

In der Regel werden alte Versionen nach 7 Tagen gelöscht. Sie können dies auch im rechten Teil der Detailansicht der VM überprüfen.

Öffnen Sie die Detailansicht einer VM. Sie sehen dort die Anzahl an Veranstaltungen, die diese VM referenzieren. Klicken Sie auf „Anzeigen“, um diese Veranstaltungen anzuzeigen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Veranstaltung und wählen “Imagedetails anzeigen”.

Sie finden unter ~/.config/bwSuite (Linux) bzw. “C:\User\<IhrUserName>\AppData\Roaming\bwSuite” (Windows) bzw. ~/bwSuite (OS X) eine entsprechende Logdatei.

Konsultieren Sie bitte als erstes den Support Ihres Rechenzentrums. Ansonsten können Sie sich auch an bwlehrpool@hs-offenburg.de wenden.

Das ist ein bekanntes Problem des Oracle-Java für OSX-Version 8 Update 91. Führen Sie ein Update auf Version 8 Update 92 aus.

Versuchen Sie, die bwLehrpool-Suite per Doppelklick im Finder zu starten.

Poolrechner

Hat das angeblich fehlende Abbild nicht den Dateinamen, den Sie Ihrer Virtuellen Maschine gaben, sondern den, von dem Sie Ihre Maschine ableiteten? Bitte überprüfen Sie, ob Sie eventuell mit Snapshots gearbeitet haben (zB. VMWare Workstation). Führen Sie in diesem Fall den/die Snapshot(s) zurück, so dass alle Änderungen in der hochzuladenden vmdk-Datei enthalten sind.

Satellitenserver

Print/export