MaxiLinux Changelog

Auf dieser Seite möchten wir Sie auf dem aktuellen Stand der Entwicklung halten und Ihnen die Möglichkeit geben, die letzten Änderungen nachzuverfolgen.

Das neue MaxiLinux steht erstmals mit dem neuen Satellitenserver v3.9 (WS19/20) zur Verfügung. Die Versionierung beginnt mit v1 basiert aber auf der Grundlage von MiniLinux v26.

[MaxiLinux 28r1 - 10.05.2021]

  • Kernel-Update auf 4.19.189 bzw. 5.10.32
  • Nvidia Treiberupdate auf 460.73.01
  • VMware Player Update auf 16.1.1
  • VirtualBox Update auf 6.1.22
  • Lokales Caching des Grundsystems (falls ID45 vorhanden)
  • Authentifizierung numerischer Nutzeraccounts in MaxiLinux 20.04 möglich
  • Unterstützung von Multi-Media-Keys im Infoscreen-Modus (z.B. für Sound-Mute)
  • Direktes Drucken ohne erneute Passwortabfrage (Sat 3.10, „SLX_PRINT_REUSE_PASSWORD“)
  • DNBD3 Performanceoptimierungen
  • DNBD3-Proxy verwendet gesetzte Zusatzoptionen (SLX_DNBD3_EXTRA)
  • Neuer Bootsplash zeigt Fortschrittsbalken in Form von Icons
  • Bessere Auflösungserkennung ist manchen Situationen
  • Setze Option -noxrecord für VNC-Server
  • Port des VNC-Servers kann über Sat konfiguriert werden
  • Neues Modul „ntfsfree“
  • Melde ID45-Auslastung an Sat
  • Melde CPU-Auslastung und -Temperatur an Sat
  • Linux-Skripte in Linux-VMs können WebDAV Shares als Netzlaufwerk einbinden
  • debug_report erweitert
  • Fix: Setze Option „all_proxy“ zusätzlich zu „http_proxy“
  • Fix: kexec (Schneller Reboot) funktioniert im Prüfungmodus nicht
  • Fix: Netzlaufwerke in Linux-VMs können u.U. nicht eingebunden werden (fehlende sec=, domain= Mountoption)
  • Fix: Fehlendes Icon von „dunst“ erzeugt u.U. ständig Einträge im journal
  • Fix: Firewallregeln einer Veranstaltung blockieren u.U. Remotezugriff
  • Fix: Linux-VMs bekommen max. 4 CPU-Cores zugewiesen

[MaxiLinux 27r2 - 09.10.2020]

  • Kernel-Update auf 4.19.147
  • VirtualBox Update auf 6.1.14
  • Freischaltung zusätzlicher Auflösungen falls Beamer nicht erkannt
  • XScreensaver wird im Fernzugriffs-Modus deaktiviert
  • Interaktives mounten von Netzwerklaufwerken durch Nutzer in nativer Sitzung möglich (gvfs-backends)
  • Hinweismeldung über Fernzugriff (bisher nur bei Intel-Grafikkarten) musste komplett deaktiviert werden (siehe folgender Fix)
  • Fix: Xserver startet bei Clients mit Nvidia Karte ohne angeschlossenen Monitor (oder in best. Standby-Modi) nicht
  • Fix: Fernzugriff auf Rechner mit Intel-Karten kann unter Umständen den Mauszeiger in ein Schwarzes X ändern, VM reagiert nicht mehr.
  • Fix: Nvidia Treiber stürzt bei manchen Grafikkarten (z.B. GT710) ab (nvidiafb.ko)
  • Fix: beamergui setzt im Fernzugriffs-Modus u.U. automatisch falsche Auflösung
  • Fix: Änderung der Auflösung mittels beamergui im Fernzugriff zerschießt in best. Fällen die Sitzung
  • Fix: Auf manchen Intel NUCs wird fälschlicherweise versucht den Nvidia Treiber zu laden
  • Fix: Clients können sich nicht zum PVS-Manager verbinden (nur bei Netboot-Grundsystem auf Basis von Ubuntu 20.04)
  • Fix: openslx.exe funktioniert nicht mehr unter Windows NT4.0
  • Fix: Einschränken von DNBD3-Server per Firewall funktioniert nicht
  • Fix: Zusätzliche Netzwerkkarten bekommen keine Konfiguration per DHCP (MaxiLinux)

[MaxiLinux 27r1 - 01.09.2020]

  • Kernel-Update auf 4.19.142
  • nVidia Treiberupdate auf 450.66
  • VMware Player Update auf 15.5.6
  • VirtualBox Update auf 6.1.12
  • DNBD3-Code überarbeitet und optimiert (xloop) für schnellere Bootvorgänge
  • Lokales Caching optimiert (DNBD3-Proxy-Fuse)
  • Erste Unterstützung für DualMonitor mit VMware
  • beamergui Verbesserungen (bessere Erkennung von Outputs, setzen der Auflösung)
  • Unterstützung für neue Konfigurationsvariablen „SLX_FORCE_RESOLUTION“
  • Direkte Unterstützung für neues Modul „Fernzugriff“ (remoteaccess)
  • Automatische VM-Optimierungen bei Remotezugriff durch openslx.exe (Mauscursor, Animationen)
  • PAUSE-Frames auf Netzwerkkarten deaktiviert
  • Interne Verbesserungen (Vorbereitung für Kernel 5.x, Überspringen von DHCP-Request, …)
  • Neue Hooks in run-virt (pre-exec, post-exec)
  • Fix: VMware-VMs mit IDE-Laufwerk können u.U. nicht gestartet werden
  • Fix: Keine USB-Durchreichung bei Autologin mit VirtualBox
  • Fix: Lang laufende Clients melden teilweise nicht mehr ihren korrekten Zustand an den Satellitenserver
  • Fix: Infoscreen Darstellungsfehler bei Lesezeichen mit Leerzeichen
  • Fix: Dunst/Benachrichtigungen werden nicht angezeigt
  • Fix: Homelaufwerk bleibt nach User-Logout gemountet (pwdaemon)

[MaxiLinux 1 - 14.02.2020] (Satellitenserver WS19/20)

  • Kernel Update auf 4.19.102
  • nVidia Treiberupdate auf 440.44 (bzw. Legacy 390.132)
  • VMware Update auf 15.5.1
  • VirtualBox Update auf 6.1.2
  • Chromium 79.0.3945.130
  • Aktueller CPU-Microcode wird geladen
  • Native XFCE-Sitzung mit zusätzlichen Anwendungen (Chromium, PDF-Reader, Docker, Singularity, …)
  • VirtualBox: Unterstützung von Klinke-Audiogeräten
Drucken/exportieren